Werden mein Impressum und die Datenschutzerklärung laufend aktualisiert?

Praxisdesign Dr. Peiler bietet seinen Kunden auf Wunsch einen einzigartigen Service:

Bei praxisdesign werden Impressum und Datenschutzerklärung nicht nur einmalig bei Erstellung der Website eingepflegt.

Wir arbeiten mit der renomierten Fachanwaltskanzlei Dirk Otto in Berlin zusammen. Der Kunde kann eine Impressumswartung abschließen. Impressum und Datenschutzerklärung werden dann regelmäßig überprüft und bei neuer Gesetzeslage, neuen Urteilen etc. der aktuellen Rechtssituatiion angepasst. Die vorgeschriebenen Links (zum Beispiel auf die Berufsordnung usw.) werden von praxisdesign wöchentlich geprüft. Ändert eine Kammer die Dokumente, werden die Links von uns aktualisiert, damit Sie nicht angreifbar sind.

Sie als Kunde müssen sich um Impressum und Datenschutzerklärung also nicht selbst kümmern und verfügen immer über aktuelle Texte.

Kann ich Inhalte meiner Website selbst abändern?

Wenn Sie die Inhalte Ihrer Website ändern möchten, benötigen Sie ein Webpaket mit CMS-System. Dieses ist bei uns ab Webpaket M inklusive.

Wenn Sie ein CMS-System haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Mit einem CMS-System können Sie nach einer kurzen Einweisung (Die Schulung ist im Paket inbegriffen.) die Inhalte selbst ändern, schnell und einfach. Und Sie haben keine Kosten für die Änderungen.
  2. Sie schicken eine Mail an uns und wir pflegen die Änderungen gerne für Sie ein. Unser Team erledigt diese meist in wenigen Minuten und sehr schnell. Wir berechnen für die Änderungen einen Stundensatz von 95,00 EUR netto (113,05 EUR brutto).
  3. Sie schließen (wenn von Ihnen gewünscht) einen Wartungsvertrag ab. Dann bezahlen Sie eine Monatspauschalke und alle Änderungen sind in der Pauschale inbegriffen.

Was ist ein Content Management System?

Ein "Content Management System" (CMS) wird oft auch als Redaktionssystem bezeichnet.

Die Bedienung eines CMS ist sehr einfach (einfacher als Word!).

Durch ein CMS trennt man Inhalt von Gestaltung und Programmierung. Somit kann man Inhalte schnell und einfach korrigieren, muss sich aber keine Gedanken machen, wie der Text aussehen muss, welche Farbe und Schriftart er bekommt usw.

Es muss keine Software beim Benutzer installiert werden. Inhalte lassen sich von jedem PC mit Internetzugang ändern oder ergänzen. Geänderte Inhalte stehen sofort zur Verfügung (es muss nichts "hochgeladen werden" usw.).

Inhalte werden vom CMS ausgelesen und ohne Eingriff des Benutzers in eine Webseite inklusive Gestaltung und Programmierung umgesetzt.

Je nach Kenntnisstand kann die Eingabemaske eines CMS auf Kundenwunsch auch so stark vereinfacht werden, dass nur noch Basisfunktionen einstellbar sind. Statt einer Vielfalt unnötiger, verwirrender Funktionen reduziert man die Eingabemaske so auf die wichtigen Dinge.

Für Administratoren und erfahrene Benutzer lassen sich natürlich mehr oder alle Funktionen freischalten.

Brauche ich ein Content Management System?

Wenn Sie Ihren Internetauftritt regelmäßig überarbeiten, Inhalte verändern oder ergänzen oder aktuelle Informationen einstellen, ist ein CMS die vernünftigste Lösung für Sie. Die anfänglichen Mehrkosten für ein CMS amortisieren sich schnell und Sie haben bestmögliche Flexibilität.

Sollten Sie Inhalte nur gelegentlich verändern (z.B. 2-3 Mal pro Jahr), ist es wahrscheinlich günstiger, Sie mailen oder faxen uns die gewünschten Änderungen und wir pflegen diese für Sie ein.

Was ist eigentlich "Responsive Webdesign"?

Unter "Responsive Webdesign" versteht man, dass die Website erkennt, auf welchem Endgerät sie gerade angezeigt wird.

Eine intelligent programmierte Website merkt also, dass sie zum Beispiel auf einem Handy aufgerufen wird. Dementsprechend passt sich das Design an die Displaygröße an. Während etwa auf einem Desktop-Monitor vom Team drei Mitglieder nebeneinander angezeigt werden können, werden diese zum Beispiel auf einem Mobilgerät einspaltig untereinander gezeigt.

So bleibt auf dem Handy die Schriftgröße jederzeit gut lesbar und man muss nicht mit dem Zweifinger-Zoom die Website so klein machen, dass nichts mehr lesbar ist – oder per Schlüsselloch-Blick durch die Website hin- und herschieben.

Wie hoch sind die laufenden Kosten für eine Website?

Als laufende Kosten (pro Jahr) für eine Website fallen in erster Linie nur zwei Posten an:

  • für den oder die Domainnamen (z.B. „www.ihredomain.de") und
  • für das sogenannte „Webhosting"

Unter Hosting versteht man die Vermietung von Internet-Speicherplatz, der rund um die Uhr zur Verfügung steht und mit schnellen Leitungen an das Internet angebunden ist. Nur bei sehr großen Internetauftritten lohnt es sich in seltenen Einzelfällen, selbst einen Webserver zu betreiben. In der Regel ist die Anmietung wesentlich günstiger und mit weniger Aufwand verbunden.

Die Hosting-Kosten staffeln sich hauptsächlich nach Speicherbedarf. Kosten-Beispiele:

  • Praxishomepage / Firmenwebsite mit 10-30 Seiten - 79,00 EUR netto (= 94,01 EUR brutto) jährlich (Hosting inklusive Domainkosten und 2 GB Speicherplatz)
  • SSL-Zertifikat (für HTTPS-Verschlüsselung, sofern erforderlich) 49,00 EUR netto (=58,31 EUR brutto) jährlich bei 2-jähriger Buchung

Was ist der Unterschied zwischen Suchmaschinen-Optimierung und Suchmaschinen-Marketing?

Bei der Suchmaschinen-Optimierung werden die Webseiten mit bestimmten Begriffen gefüttert, die später in der Suchmaschine gefunden werden sollen. Von Suchmaschinen werden viele verschiedene Faktoren für die Platzierung der Suchergebnisse berücksichtigt. Wir beraten Sie und helfen Ihnen dabei, Ihren Internetauftritt so zu erstellen, dass sie bestmöglich in Suchmaschinen platziert werden.

Suchmaschinen-Marketing ist vergleichbar mit geschalteten Anzeigen. Hier werden Banner, kleine Werbeanzeigen etc. im Internet platziert. Durch Klick auf die Anzeige gelangt man auf Ihre Website oder bestimmte Unterseiten.

Wird meine Website schlechter gefunden, wenn sie nicht auf Mobilgeräte optimiert wurde?

Unsere aktuellen Websites sind alle auch auf Handy optimiert, da 2019 über 50 Prozent der Benutzer per Handy oder Tablet auf die Website gehen.

Immer wieder werden wir von Kunden mit älteren Websites gefragt, die angesprochen oder angeschrieben wurden. Angeblich würden Webseiten bei Google nicht mehr gefunden, die nicht für Mobilgeräte / Handys optimiert wurden. Stimmt das?

Jain!

Google und Co. setzen ihre Suchergebnisse aus vielen verschiedenen Faktoren zusammen. Die Handytauglichkeit ist dabei zwar ein Faktor, der zunehmend höher gewichtiget wird - aber es ist einer unter vielen. Wenn man in anderen Bereichen seine Hausaufgaben macht und eine gute Suchmaschinenoptimierung durchführt, kann die Website trotzdem gut in den Suchergebnissen platziert werden. Auf Mobilgeräten (im Gegensatz zum PC) kann es sein, dass mobiloptimierte Seiten eine höhere Platzierung bekommen.

Wenn man seine Hausaufgaben optimal machen will, bringt es auf jeden Fall Pluspunkte, wenn die Website auch auf mobile Endgeräte optimiert wurde.