Warum kein Praxismarketing wesentlich teuerer ist

Dr. Peiler hat eine interessante Case-Study für Sie aufbereitet:

Bei vielen Praxisneugründern besteht das Problem, dass die Praxis anfangs noch nicht voll ausgelastet ist. Oft dauert es Monate, bis genügend Patienten in die Praxis kommen. Der Behandler kann zu Beginn nur wenige Patienten täglich behandeln, die Auslastung ist niedrig und die Fixkosten sind hoch.

Vergleich zweier Praxisgründungen

Gewichtung beim Marketing

Beide Zahnärzte investierten insgesamt 500.000 €.

  • Zahnarzt A (blau): Marketing 5.000 €
    (Mini-Homepage, schlechte Suchoptimierung)
    Er leistete sich einen um 15.000 € teureren Behandlungsstuhl als B.
  • Zahnarzt B (orange): Marketing 20.000 €
    (Top-Website, super Sichtbarkeit in Suchmaschinen, offline-Kampagne, einige Drucksachen, Flyer für Premium-Leistungen)
    Die 15.000 € Differenz sparte er durch einen etwas  günstigeren Behandlungsstuhl ein.

Zahnarzt A:
Schleppender Praxisstart

Zahnarzt A hat kaum Sichtbarkeit. Die Website wird nicht gut gefunden und überzeugt nicht auf den ersten Blick. Er macht weder offline, noch im Internet intensiv auf sich aufmerksam. Die Eröffnung muss sich erst rumsprechen.

Nach und nach kommen Patienten, bis zur Vollauslastung dauert es aber 9 Monate. Die hohen Fixkosten zu Beginn übersteigen die Einnahmen und drücken seinen prozentualen Jahresgewinn.

Zahnarzt B:
Schneller Praxisstart

Die Marketingmaßnahmen von Zahnarzt B (Schaffung einer hochwertigen Praxismarke samt schickem Logo, professionelle Website, hohe Sichtbarkeit in Suchmaschinen, gute Bewertungen in Arztportalen) sorgt für schnelles Bekanntwerden. Die Praxiseröffnung spricht sich zügig rum und bereits im 4. Monat hat die Praxis volle Auslastung.

Der prozentuale Praxisgewinn liegt durch schnelle Deckung der Fixkosten zu Beginn höher als bei Kollege A.

Erheblicher Unterschied im Gewinn beider praxen

Die hohen Fixkosten bei Zahnarzt A wurden anfangs durch mäßige Umsätze nicht gedeckt. Dies drückt den Jahresgewinn auf 30 Prozent Gewinn vor Steuern.

Zahnarzt B konnte durch den schnellen Start mit vielen Patienten rationeller arbeiten und die Fixkosten schneller abdecken. Der Gewinn liegt bei durchschnittlich 35 Prozent.

Am Jahresende macht Zahnarzt B über 50.000 € mehr Gewinn. Die gesamte Investition blieb gleich, 15.000 € Mehrkosten für das Marketing wurden an der Einrichtung eingespart.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit Praxisdesign Dr. Peiler!

Jetzt Beratungstermin online vereinbaren !